„Ab heute ist morgen!“

Leitsatz der Kolpingjugend

Kolpingjugend

Die Arbeitswelt mitzugestalten und Familien zu unterstützen, sind wichtige Ziele des Kolpingwerkes und der Kolpingjugend. Durch die bewusst familienhafte, generationsübergreifende Struktur und Organisation wird die Solidarität der Mitglieder untereinander gestärkt, die Möglichkeiten und Begabungen jedes einzelnen für die Gemeinschaft und für die Gesellschaft optimal eingefordert.

So „profitiert“ jeder vom anderen. Sei es in seinen beruflichen Möglichkeiten, bei gemeinsamen Freizeitaktivitäten oder bei Fragen sinnvoller Lebensgestaltung. Gerade junge Familien finden hier erste Kontakte nach einem Umzug, Arbeitslose wertvolle Tipps und Fortbildungsmaßnahmen, Kinder und Jugendliche ein sinnvolles Freizeitangebot über Gruppenstunden und Ferienaktivitäten hinaus.

Eine solidarische Gemeinschaft ist stark und kann sich für andere einsetzen, für gerechtere Lebensbedingungen, und den verantwortungsvollen Umgang mit der Natur engagieren. Sie kann positiv Einfluss nehmen auf die Gestaltung der Lebenswelt junger Menschen in Schule, Ausbildung und Beruf. Internationale, multikulturelle Begegnungen fördern Toleranz und Weitsicht. Kolpingjugend ist das, was jeder von sich einbringt.

Kolpingjugend Diözesanverband Hildesheim

Diözesanbüro

Diözesanjugendreferentin: Christina Theis

Domhof 18-21
31134 Hildesheim
tel: 0 51 21 / 307 – 491
fax: 0 51 21 / 307 – 521
kolpingjugend@bistum-hildesheim.de
www.kolpingjugend-hildesheim.de

Die Kolpingjugend als katholischer Jugendverband versteht sich als eine Gemeinschaft junger Christen, die nach dem Vorbild des seligen Adolph Kolping leben. Sie ist in der Kirche zu Hause und bietet jungen Menschen die Möglichkeit, ihre eigenen Begabungen zu entdecken und zu entfalten.

Der Kolpingjugend gehören im Bistum Hildesheim fast 1.500 Kinder und Jugendliche im Alter bis 29 Jahre an. Gemeinsam mit den Erwachsenen (ab 30 Jahren) bilden sie das Kolpingwerk.

Die Kolpingjugend im Diözesanverband engagiert sich in der Jugendleiter-Aus- und Fortbildung und in der Persönlichkeitsbildung von Jugendlichen. So bietet sie für Jugendliche ab 14 Jahren unter dem Motto „Fit for life“ persönlichkeitsorientierte Kurse zur Stärkung und Entwicklung der eigenen Stärken und des persönlichen Profils an. Jugendleiter werden nach einem hohen qualitativen Standard von erfahrenen ehrenamtlichen Mitarbeitern ausgebildet und mit dem Erwerb der JugendleiterCard (Juleica) dazu befähigt, selbständig Kolpingjugendgruppen oder Kinderfreizeiten zu leiten. Kontinuierlich werden die Jugendleiter fortgebildet (Themen sind u.a. Kochen für große Gruppen, Theaterworkshops, Versicherungsfragen, Spiele für Kids,…).

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Kinderstufenarbeit. So nehmen am Kinderstufenwochenende in der Jugendbegegnungsstätte Haus Wohldenberg jährlich über 100 Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren teil, die von etwa 30 Gruppenleitern begleitet werden. Für Kinder von 12-14 Jahren bietet die Kolpingjugend das „Teensworld-Wochenende“ an. Dieses Wochenende ist speziell auf die Bedürfnisse der älteren Kinder, auf dem Weg zu Jugendlichen angepasst.

Das jährliche Pfingstzeltlager mit etwa 100 Teilnehmern steht immer unter einem besonderen Motto. Dabei soll den Jugendlichen ab 12 Jahren neben dem Gemeinschaftsgefühl und dem Erlebnis des Zeltens auch immer ein Bildungsschwerpunkt vermittelt werden. Für Jugendliche, die die Sommerferien mit Gleichgesinnten verbringen möchten, bietet die Kolpingjugend Segeltörns, Kanutouren oder Sommerlager an.

Bei allen unseren Veranstaltungen gehört ein gemeinsam gefeierter jugend- bzw. kindgerechter Gottesdienst dazu. So können die Teilnehmer erfahren, dass eine Hl. Messe auch altersgemäß gestaltet werden kann und sie so auch Erfahrungen in ihre Kirchengemeinde mitnehmen können.

Seit über 20 Jahren hat das Kolpingwerk DV Hildesheim eine Partnerschaft mit dem Kolpingwerk in Nord-Ost Brasilien. Bei Workcamps in Brasilien und Deutschland lernen die Jugendlichen ihr Gastland und das Leben der dortigen Kolpingfamilien kennen und entwickeln ein Gespür für die Probleme und Freuden der Gastgeber.